Zum myharajuku Shop Zur Facebookseite

Otome Kei

Geschrieben am 14.07.2015 von Mari in weitere Fashion-Stile

Quelle: spoon / http://lolitafashion.wikia.com/wiki/Otome

 

Otome ist ein Stil, der Casual Lolita recht ähnlich sehen kann und hin und wieder wirds auch gerne damit verwechselt. Dabei ist Otome ein perfekter Stil für all diejenigen, denen Lolita entweder etwas „too much“ ist, oder die sich mit den strikten Regeln für die typische Lolita-Silhouette nicht ganz anfreunden können. Zwar gibt es auch bei Otome einiges zu beachten, allerdings ist hier der Spielraum etwas größer.

 

Das Wort Otome selbst kommt aus dem japanischen und kann mit „Fräulein“ übersetzt werden.

 

Auch ist Otome ein Stil für diejenigen, die etwas femininere, elegante aber auch manchmal kitschige Mode mögen! Generell gilt aber auch: es gibt keine festgelegten Regeln wie ein Otome Outfit aussieht oder was ein Otome Outfit ausmacht. Anhand der Bildbeispiele hier drin kann man sich aber vermutlich ausmalen, worauf es in etwa ankommt. Jeans-und-T-Shirt-Look ist es definitiv keiner!

 

Quelle: Jane Marple

 

Während Otome durchaus auch verspielt aussehen kann kann es auch erwachsen wirken. Man kann es hier wirklich mehr oder weniger stylen wie man möchte.

Von der Silhouette her kann man Otome Kleider entweder komplett flach tragen oder es mit einem Petticoat etwas formen. Die Kleidung wirkt auch mehr wie von den 50ern und 70ern inspiriert. Typische Marken für Otome sind Emily Temple Cute, MILK und Shirley Temple, aber auch Leur Getter, F.I.N.T, Pink House, Mulberry Chronicles und Peppermint Fox werden häufig bei Otome genutzt.

 

Quelle: https://twitter.com/Emily_cute1999/status/611736367685464064

 

Wer die Geschichte von Lolita genau durchgelesen hat, wird feststellen, dass sich auch dort einige der Marken wiederfinden. Tatsächlich können einige Kleidungsstücke von Emily Temple Cute, MILK und Shirley Temple auch für Lolita genutzt werden, aber längst nicht alle. Auch etwas verwirrend ist vielleicht in diesem Zusammenhang der Name der Otome no Sewing – diese ist trotz ihres Namens auf Lolitamode ausgelegt und weniger auf Otome.

 

Typisch für Otome sind eher helle Farben und verspielte Motive, aber dunkle Farben sind kein No-go!

 

Wer neugierig geworden ist, dem empfehlen wir auch einen Blick in die Facebook-Gruppe Otome Closet zu werfen. Hier posten Anhänger des Stils regelmäßig ihre Coordinations und man findet auch Links zu weiteren Otome Communities, wo man sich dann mit anderen austauschen kann.