Zum myharajuku Shop Zur Facebookseite

Interview mit Ai Akizuki

Geschrieben am 04.05.2015 von Mari in Interviews

IMG_2666-3

 

Wir durften Ai Akizuki aus Japan interviewen! Sie ist wirklich ein Allround-Genie was Lolita betrifft und organisiert drüben Treffen, hält Vorträge über Lolita, taucht öfters im Fernsehen auf – vielleicht kennt der ein- oder andere sie sogar schon durch das deutsche Fernsehen – und und und…! Umso mehr freuen wir uns, dass sie sich für ein Interview mit uns bereitgestellt hat und hoffen, dass es für euch genauso spannend ist wie für uns!

 

1. Wann hast du mit Lolitafashion begonnen und was hat dich dazu gebracht, dich in die Mode zu verlieben?

 

Ich trage Lolitamode seit ich es kennengelernt hab. Meine Mutter erzählte mir, dass ich vor Freude angefangen hab zu weinen, als ich jemanden mit einem Shirley Temple Kleid sah.

 

2. Was ist für dich wichtig für das perfekte Lolita Outfit?

 

Dass du es einfach liebst und dass du trägst was du tragen willst – egal was die anderen sagen.

 

profile_photo

 

3. Trägst du täglich Lolita oder nur zu speziellen Anlässen? Oder mischt du Elemente von Lolita in deine Alltagsoutfits?

 

Ich trage im Alltag Casual Lolita und etwas förmlicheres für Events.

 

4. Du hast deinen eigenen Youtubechannel wo du auf Englisch über Lolitamode erzählst! Weswegen genau hast du den Channel gestartet und wusstest du damals schon von der großen internationalen Lolitacommunity? Gibt es hier etwas, was dich besonders überrascht hat?

 

Meinen Channel „Ai’s Lolita Report“ startete ich, weil ich kawaii Dinge und dessen Kultur der ganzen Welt präsentieren wollte. Dass es auch eine große internationale Lolitacommunity gibt welche um die ganze Welt geht fand ich heraus, als ich internationale Lolitas auf facebook, meinem blog und dem youtube channel begegnete. Was mich dabei am meisten überraschte (und was mich am glücklichsten machte) war, dass alle Lolitas, die ich bisher getroffen habe, den gleichen Geist wie ich und andere japanische Lolitas haben: „das zu lieben und zu tragen, was ich trage – egal was andere sagen“.

 

5. Während wir alle wissen wie es ist, eine Lolita in Europa zu sein, wissen viele nicht wie es ist, eine Lolita in Japan zu sein. Was denkst du sind die größten Unterschiede zwischen europäischen und japanischen Lolitas und wo siehst du Ahnlichkeiten?

 

Was die Unterschiede betrifft: Als ich auf ein Lolitafashion Event in London eingeladen wurde, hörte ich, dass einige schwierigere Umstände wie Beleidigungen oder Übergriffe auf offener Straße erleben mussten und dass man viel bezahlen muss, um Lolita Outfits aus Japan zu kaufen. In Japan wurde ich noch nie beleidigt, soweit ich weiß und japanische Lolitas können Kleider viel einfacher kaufen. In Europa gibt es aber im Vergleich zu Japan, wo es nur ein paar wenige gibt und meine Community noch die größte von allen scheint, riesige Lolitacommunities.

 

Ähnlich scheint, dass Lolitas aus beiden Regionen von unhöflichen Unbeteiligten fotografiert werden, ohne dass gefragt wurde, ob es in Ordnung ist ein Foto zu machen und manche leiden auch darunter in der Schule ein Außenseiter zu sein, so wie ich es war x(

 

IMG_2576-3

 

6. Was war bisher dein bestes Erlebnis in Lolita? Und was war das kurioseste?

 

Das beste Erlebnis war, als ich internationale Lolitas in echt erleben durfte.
Das kurioseste war, als ich im japanischen Fernsehen als das Mädchen vorgestellt wurde, das Lolita trägt, weil es gegen den Mainstream gehen möchte.

 

7. Nähst du auch selbst? Was denkst du über Lolitas, die ihre Kleider selber nähen?

 

Ich nähe nicht selbst weil ich es nicht kann xD.
Aber es ist wirklich schön – original hergestellte Produkte sind die coolsten.

 

IMG_2590

 

8. Woher holst du dir deine Inspirationen für eine Coordination?

 

Ich schätze, dass meine meisten Inspirationen unabsichtlich und von verschiedensten Dingen kommen, aber meine Lieblingsmotive (Erdbeeren, Kirschen, Schleifen, Rüschen, Herzchen, Hasen, alles im Zusammenhang mit Alice im Wunderland und noch viel mehr) sind ziemlich fest und verändern sich nicht.

 

9. Du hast schon für viele verschiedene Marken gemodelt. Für welche Marken und wie war es für dich?

 

Ich habe bereits für Kataloge von Pastel Parade, Chelsea, Opera the Chocolate Boutique und auf einigen Fashion Shows für Triple Fortune, Enchantic Enchantilly, Pina Sweetcollection, Dangeorus Nude, Abilletage, MAXICIMAM und Baby the Stars Shine Bright gemodelt. Jedes Erlebnis ist für mich wie ein Schatz da sie wirklich viel Spaß machten und ich wirklich glücklich darüber bin, bei der Vorstellung von niedlicher & hübscher Kultur mitzuwirken.

 

10. Wenn jemand heute mit Lolitamode anfangen möchte, welchen Tipp würdest du geben?

 

Go for it!! Da ist nichts, wovor du dich fürchten musst.
Selbst wenn du entmutigt wirst, probier weiter und find deinen persönlichen Lieblingsstil.
Lasst uns zusammen Lolitamode genießen und ich hoffe, ich treffe euch irgendwann♪

 

Ai(full)

 

Und noch eine Zusatzfrage: Du organisierst ja „Gothic, Lolita & Punk no Kai“. Was macht ihr da so und kann jemand, der Urlaub in Tokyo macht, bei euch mitmachen und euch treffen?

 

Dieses Jahr wurde „Gothic, Lolita / Punk no Kai“ umgewandelt in „Wonder Teatime“. Als Präsident veranstalte ich Events wie Teepartys und ähnliches. Jeder kann uns besuchen – checkt am besten unsere Facebook Seite und unser Twitter (@Wteatime).

 

Ai ist zur Zeit ein freelance Lolitafashion Aktivist und ein Blumendesigner. Sie gibt Präsentationen an Universitäten und Events auf der ganzen Welt, schreibt Artikel über Lolitamode und bloggt auch darüber, hat ihren eigenen Youtube-Channel und besucht viele Events. Ihre Blumenarbeiten sind inspiriert von Lolitamode. Ihre Lieblingsmarken sind Angelic Pretty, Emily Temple Cute, Leure Getter und MILK, ihr Lieblingskleid in ihrem Schrank ist der Milky Berry Jumperskirt von Angelic Pretty und ihr absolutes Traumitem ist der Honey Cake Jumperskirt in pink.

 

Ihr findet Ai’s Youtube Channel hier: Ai’s Lolita Report
Auf twitter könnt ihr ihr unter @AiAkizuki folgen, genauso auf Instagram unter @aiakizuki.