Zum myharajuku Shop Zur Facebookseite

How to: Schleifchenring aus Worblas Finest Art

Geschrieben am 16.07.2015 von Mari in Tutorials

Ihr habt eine coole Coordination zusammengestellt, die sich im blauen Farbspektrum befindet, aber irgendwie hat keiner von eurem Schmuck den perfekten Blauton um dazuzupassen? Das Rot von eurem Ring ist definitiv ein anderes Rot als das von eurem Jumperskirt? Das One Piece ist Offwhite, dein ganzer Schmuck aber weiß? – die Farbprobleme kennt glaub jeder. Um die etwas zu umgehen, kann man sich recht fix (wenn man etwas geübt ist, schafft man es schon in einer halben Stunde – Zeit, die die Farbe zum Trocknen braucht nicht miteingerechnet!) ein bisschen Schmuck selbst herzustellen. Hier wollen wir euch das Beispiel an einem Schleifenring zeigen.

 

Was braucht ihr dafür? Es reichen schon ein paar Reststückchen von Worblas Finest Art (Größe XS ist mehr als nur ausreichend!) und Acrylfarbe in den gewünschten Farben. Und natürlich etwas um das Worblas Finest Art zu bearbeiten. Mit einem regulären Föhn dauert es lange, weswegen wir immer einen Heißluftföhn empfehlen, aber man kann auch mit heißem Dampf (Vorsichtig, heiß!) arbeiten. Für den Ring haben wir drei solche Teile gebraucht, je in der gewünschten Größe:

 

worblaschleife1

 

Bringt das lange Stück zunächst in diese Form und lasst es etwas erhärten:

 

worblaschleife2

 

Danach kommt eigentlich auch schon der einzige Teil, der vielleicht etwas tricky ist – bringt das ganze in Schleifenform. Erwärmt die Mitte wieder etwas und drückt das ganze vorsichtig zusammen. Um eine schöne Form hinzubekommen könnt ihr auch mit ein paar Hilfsmitteln arbeiten. In dem Beispiel hier haben wir uns mit einem dünnen Pinselstil etwas ausgeholfen:

 

worblaschleife3

 

Ihr könnt das Worbla immer wieder erhitzen, wenn es euch zu unflexibel wird oder wenn ihr etwas korrigieren müsst. Bringt dann die Schleife langsam in die gewünschte Form:

 

worblaschleife4

 

Aus dem langen Teil macht ihr den Ring. Lasst ihn unten etwas offen. Worblas Finest Art ist etwas flexibel, dadurch könnt ihr den Ring dann einfach aus und anziehen. Wenn ihr hier etwas mehr Stabilität wollt, könnt ihr die Lagen verdoppeln – also zwei längere Stücke übereinandergeben und diese dann formen.

 

worblaschleife6

 

Das kürzere Teil könnt ihr einfach in der Mitte um die Schleife legen:

 

worblaschleife5

 

Anschließend könnt ihr eure Schleife auf den Ring geben:

 

worblaschleife7

 

Ihr könnt es vorsichtig mit Holzleim glätten, wenn ihr wollt und es anschließend mit Acrylfarbe in die gewünschte Farbe bringen. Selbstverständlich könnt ihr hier dann auch Muster und ähnliches draufmalen um es eurem Outfit noch besser anzupassen! Wenn ihr wartet, bis die Farbe getrocknet ist und noch etwas Glanz wollt, könnt ihr auch noch ein Firnis für Acrylfarbe auftragen!

 

worblaschleife8